Interview mit mir bei Pixeldiskurs!

Ihr Lieben, ich werde berühmt! 😀
Nun, das vielleicht eher nicht, aber ich bin doch ein bisschen stolz darauf, von Stefan Simond vom sehr hörenswerten Pixeldiskurs-Podcast interviewt worden zu sein! Wir haben uns beim Gamescom-Congress kennengelernt, er hat mich ganz spontan interviewt und nun ist das Ergebnis im Podcast (ab Stunde 1:50) hier zu hören. Wir sprechen darüber, auf welchen Ebenen Computerspiele psychotherapeutisch genutzt werden können und warum uns manche Spiele so besonders ansprechen.
Natürlich kann man das Thema in einer so kurzen Zeit nur anreißen, aber es hat mir großen Spaß gemacht, mich mit ihm zu unterhalten… Also wer mal reinhören möchte, sei herzlich Willkommen!

An dieser Stelle auch wieder ein herzliches Willkommen allen neuen Followern! Wie schön, dass ihr dazu gestoßen seid, ich freue mich sehr!

Mitreden? Gerne!
HINWEIS: Mit Nutzung der Kommentar- und Likefunktion stimmst du der Verarbeitung deiner Daten (Name, Mailadresse, ggf. Website, IP-Adresse, …) gemäß der Datenschutzerklärung dieses Blogs zu.

Titelbild: cogdogblog, 2013-365-310 Speak! (10728076475), Lizenz: CC0 1.0 (gemeinfrei)

Psycho-Psyche-Therapie feiert seinen „halbten“ Geburtstag! Wie geht’s weiter?

Hui, da hab‘ ich doch glatt verpasst, dass dieser Blog im Februar ein halbes Jahr alt geworden ist! Da wird es doch Zeit für eine Rück- und Vorschau.

Ein kleiner Rückblick auf dieses erste halbe „Lebens“jahr:

  • Insgesamt zählte WordPress über 700 Besucher auf meinem Blog
  • … mit über 2200 Klicks
  • Der Großteil der Leser kommt aus Deutschland, gefolgt von der Schweiz und Österreich,
  • allerdings hat der Blog auch schon Besucher aus (bzw. zumindest mit einer IP von) den Niederlanden, Malta, Indien, Kanada und einigen anderen Ländern gehabt
  • Die besucherreichsten Monate waren der September, der Februar und – obwohl erst fünf Tage jung – auch der März!! 🙂
  • Insgesamt wurden 41 Beiträge veröffentlicht
  • Die drei meistgelesenen Beiträge sind:
  1. Haben Sie eigentlich auch so Probleme wie normale Menschen?
  2.  Aus der Praxis 1 – Arbeit mit dem Systembrett
  3. Hänschen Klein – von ungesunden Bindungen und nötigen Ablösungen

Meine Wünsche und Vorhaben für das nächste halbe Jahr (und natürlich darüber hinaus…):

  • Aufklärung über und Entstigmatisierung von psychischen Erkrankungen – hoffentlich auch mit eurer Hilfe!
  • Praxisnahe Einblicke in (meine) psychotherapeutische Arbeit ermöglichen
  • Euch von der humanistischen Psychotherapie (insbesondere der Transaktionsanalyse) und der analytischen Psychotherapie nach C.G. Jung berichten
  • Gedanken zu psychiatrischen Diagnosen, „Alltagsphänomenen“, Berufspolitik und manchem mehr teilen
  • Euch auf interessante Videos, Podcasts und Blogs aufmerksam machen
  • Mit euch ins Gespräch kommen! Stellt Fragen, kommentiert, … 🙂 Dialog ist mir ein großes Anliegen!

Umsetzen möchte ich gerne:

  • Eine Buchrezensions-Rubrik
  • Eine Interview-Rubrik
  • Verschiedene Blog-Paraden

Und, ganz wichtig: Was wünscht ihr euch vom Blog? Was interessiert euch, wovon hättet ihr gerne mehr? (Oder weniger?)

Schreibt es gerne in die Kommentare oder kontaktiert mich persönlich…

Bildquelle: Efraimstochter @ Pixabay (gekennzeichnet zur freien Nutzung)