Erster Geburtstag! Ein Rückblick und die große Frage: was wünscht ihr euch?

Hui – da hab‘ ich vor lauter Projekten und Urlaub den ersten Geburtstag des Blogs verpasst! Das muss hiermit natürlich nachgeholt werden…
Auch nach einem Jahr habe ich noch das Gefühl, mich in einer „Trial and Error“-Phase bezüglich der Inhalte dieses Blogs zu befinden. Was hat euch besonders gut gefallen? Was habt ihr besonders häufig gelesen? Vielleicht helfen ja die Statistiken ein bisschen weiter?

Zuerst einmal: Das erste Jahr hat dem Blog schon über 2000 Besucher beschert – Tendenz in den letzten Monaten stark steigend! Schön! 🙂

Die Top 5 am häufigsten aufgerufenen Beiträge waren:
[5] Aus der Praxis 1 – Arbeit mit dem Systembrett
[4] „Haben Sie auch so Probleme wie normale Menschen?“
[3] Blogs von Menschen mit psychischer Erkrankung
[2] Über den Blog
[1] Aufruf: Blogparade zum Thema „Trost“

Ja, die Blogparade hat mir sehr viel Spaß gemacht. Danke nochmal allen, die teilgenommen haben, ich finde es immer noch fantastisch, was für ein buntes und wertvolles Potpurri wir hier zusammengetragen haben!

Die meisten Likes teilen sich die beiden Beiträge
Wort zum Sonntag – „Verzicht“ (einer meiner persönlichen Favoriten) und
Aufruf zur Blogparade zum Thema „Trost“.

Nur fühle ich mich bezüglich der Inhalte noch immer nicht wirklich schlauer. Eine Blogparade scheint eine ganz gute Aktion zu sein. Die „Aus der Praxis“-Beiträge kommen grundsätzlich auch nicht so ganz schlecht an, die Sammelseite anderer Blogs scheint vielen auch hilfreich (wer noch Empfehlungen hat oder gern selbst verlinkt werden möchte, bitte melden!!), persönliche Einblicke („Haben Sie auch so Probleme wie normale Menschen?“) und persönliche Kommentare („Wort zum Sonntag: Verzicht“) wohl auch – letzteren habe ich mir ganz spontan „von der Seele geschrieben“. Also mehr davon? Weniger Fachliches? Träume scheinen (bisher?) auch kein besonders lesenswertes Thema hier zu sein. Die Computerspiel-Deutungen habe ich in den Tiefengaming-Blog ausgelagert, was mir eine gute Idee zu sein scheint.
…Tja, wie ihr seht, „schwimme“ ich noch etwas.

Daher: was wünscht IHR euch denn von diesem Blog? Mehr Einblicke „Hinter die Kulissen“? Mehr „diagnosespezifische“ Beiträge? Mehr zu meiner praktischen Arbeit? Mehr Gesellschaftsdiskurs? …?
(Und bitte bringt mich nicht in die bedauernswerte Lage, dass ich eine Frage stelle und es keine Kommentare zu diesem Beitrag gibt…)

Ich freue mich jedenfalls sehr, den ersten Geburtstag dieses Blogs zu feiern und auch wenn die Fahrt manchmal noch eher einem Zickzack-Kurs entspricht, freue ich mich, die Segel jedes Mal wieder aufs Neue zu setzen! Auf zu neuen Ufern! 😀
… und ein herzliches „Willkommen an Bord“ euch neuen Followern! Schön, dass ihr zugestiegen seid!

Mitreden? Gerne!
HINWEIS: Mit Nutzung der Kommentar- und Likefunktion stimmst du der Verarbeitung deiner Daten (Name, Mailadresse, ggf. Website, IP-Adresse, …) gemäß der Datenschutzerklärung dieses Blogs zu.

Titelbild: by Pete, Balloons (7889858270), Lizenz: CC BY 2.0

News: Tiefengaming-Blog!

Das ist nicht das Projekt, welches noch nicht in trockenen Tüchern ist, aber es hat damit zu tun: nachdem das mit den eierlegenden Wollmilchsäuen ja nicht so gut funktioniert und ich auf der Gamescom auf sehr viel Interesse gestoßen bin, habe ich beschlossen, meine Game-Gedanken in einen extra-Blog auszulagern – Tiefengaming. Dort wird sich alles um die tiefenpsychologisch-analytische Sicht auf Computerspiele drehen – auf aktuelle und ältere Titel. Ich werde mich dort mit der Symbolik in Spielen, mit der Deutung einzelner Quests, aber auch ganzer Storys befassen, von der Gamescom berichten, die Sinnhaftigkeit der „Gaming Disorder“-Diagnose diskutieren und so manches mehr. 🙂

Selbstverständlich würde ich mich sehr freuen, euch auch auf dem neuen Blog als Abonnenten zu begrüßen und mit euch ins Gespräch zu kommen! 🙂 Hier wird es natürlich weitergehen, allerdings ohne Gaming-Beiträge.

Mitreden? Gerne!
HINWEIS: Mit Nutzung der Kommentar- und Likefunktion stimmst du der Verarbeitung deiner Daten (Name, Mailadresse, ggf. Website, IP-Adresse, …) gemäß der Datenschutzerklärung dieses Blogs zu.

Titelbild: JJ Harrison (https://www.jjharrison.com.au/), Water Dolphin, Zuschnitt, Kontrast, Schrift & Verdunkelung von Jessica (Tiefengaming), Lizenz: CC BY-SA 3.0

Hinweis: neue Seite „Blogs von Menschen mit psychischer Erkrankung“

Liebe Leser, vielleicht hat es mancher schon gesehen: Ich habe eine neue Seite oben im Menü: „Blogs von Menschen mit psychischer Erkrankung“ . Dort möchte ich gerne Blogs von Betroffenen oder Angehörigen verlinken, die über das Leben mit einer Erkrankung bzw. die Erkrankung selbst bloggen. Untereinander sind viele von euch ja gut vernetzt, soweit ich das mitbekomme. Allerdings habe ich auch einige professionelle Leser (Psychologie-Studenten, Therapeuten, …), die sich in dieser speziellen Blog-Szene wahrscheinlich nicht so gut auskennen und von einer solchen Liste sicher profitieren könnten. Und vielleicht ist ja für die „Vernetzten“ auch noch das Ein oder Andere neue dabei… 🙂 Mit euren Blogs leistet ihr nämlich einen großen Beitrag zum Verständnis! Es ist schön, eure Wege und Gedanken mitverfolgen zu können.

Wenn ihr Interesse daran habt, mit eurem Blog dort aufgenommen zu werden, kontaktiert mich doch am besten mit Nennung der Kategorie(n), in der/denen ihr erscheinen möchtet, dann nehme ich euch auf.
Über eine Verlinkung auf eurem Blog freue ich mich, aber sie ist natürlich keine Bedinung zur Aufnahme.

Allen in den letzten Tagen hinzugekommenen neuen Lesern an dieser Stelle noch ein herzliches Willkommen! Schön, dass ihr da seid!