Mein Podcast-Roll

Lange war es still – meine herzliche Entschuldigung dafür. Die neue Arbeitstelle, von der ich beim letzten Gänseblümchen berichtet habe, gefällt mir gut, allerdings hat sie zusammen mit einigen anderen Aktivitäten im Januar doch viel Zeit gekostet. Ich habe allerdings die Hoffnung, dass der Februar etwas überschaubarer wird und sich hier im Blog dann auch wieder mehr tut.

Berufsbedingt sitze ich viel im Auto und habe kürzlich die Welt der Podcasts (beim Autofahren) für mich entdeckt, weswegen ich den ersten Beitrag des neuen Jahres nutzen möchte, um euch meinen aktualisierten Podcast-Roll ein wenig ausführlicher darzustellen…

Jung und freudlos: Eine Assistenzärztin, ein Assistenzarzt und ein Medizinstudent podcasten aus der Uniklinik Freiburg zu allen möglichen psychotherapeutischen Themen; hauptsächlich geht es um verschiedene Diagnosen und mögliche Behandlungen. Immer wieder laden sie auch Experten ein, mit denen sie ins Gespräch kommen. Insbesondere für Laien empfehlenswert, da immer mit den Grundlagen des jeweiligen Themas begonnen wird. Aber auch als Fachmann/-frau hört man noch spannende Zusatz-Infos. Ganz abgesehen davon, dass Ismene, Sebastian und Moritz die Folgen einfach sehr sympathisch gestalten. 🙂

Lacast: Zugegeben – beim Lacast muss man es wirklich wollen. 😉 Florentin Will kommt regelmäßig mit dem Lacan-Experten Rolf Nemitz ins Gespräch, um die Psychoanalyse nach Jacques Lacan zu ergründen, welche sich selbst nicht als Psychotherapieform versteht. Die Folgen bauen aufeinander auf und vermitteln das Grundgerüst des lacanianischen Denkens. Ein durchaus spannendes Gedankenspiel, das dem Hörer immer wieder Denkanstöße mitgibt. Grundwissen in „normaler“ Psychoanalyse sind an einigen Stellen von Vorteil.

Psychcast: Der Psychcast wird vom Psychiater Jan Dreher und dem Facharzt für psychosomatische Medizin und Psychotherapie, Alexander Kugelstadt, betrieben. Jan und Alexander podcasten mit einer besonderen Mischung zwischen Hemdsärmeligkeit und großer fachlicher Expertise, immer mit einem guten Schuss Humor und interessanten Inhalten. Die Themen decken ein breites Spektrum ab, angefangen von psychotherapeutischen Techniken über Diagnosen bis hin zu interessanten Interviews. Für Laien und Fachleute gleichermaßen hörenswert!

Rätsel des Unbewußten: Diesen Podcast habe ich erst ganz frisch entdeckt. Die Psychoanalytiker Dr. Cécile Loetz & Dr. Jakob Müller erklären hier nach und nach gut verständlich die Grundkonzepte der Psychoanalyse und der psychoanalytischen Psychotherapie. Wer einen fachlich fundierten Podcast zu (eher freudianisch ausgerichteter/“orthodoxer“) Psychoanalyse hören möchte, wird hier definitiv fündig.

… nach und nach werde ich in Beiträgen auch auf Fundstücke aus verschiedenen Audiotheken verweisen. 🙂

Welche (psychologischen / psychotherapeutischen) Podcasts hört ihr gerne?


Ein Gedanke zu “Mein Podcast-Roll

  1. Jund und freudlos höre ich auch ab und zu ganz gerne. Podcasts sind generell total klasse! Am liebsten höre ich true crime Podcasts wie Zeit Verbrechen oder Mordlust, aber auch Psychopodcasts wie Psychcast, Proud to be sensibelchen oder Young Spirit von Human Essence 🙂

    Deine Liste ist ganz schön Psychoanalyse-lastig. Uff! Ich bin da ja eher Team Verhaltenstherapie *lach* also naja eine gute Mitte ist wichtig. Daher mag ich auch den Ansatz der Schematherapie.

    Viele Grüße von Annie

    Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s